“Still alive”

Ja, ich bin noch am Leben und ja, ich habe meinen Blog nicht vergessen.

Die letzte Zeit war für mich mit viel Stress und vielen Veränderungen verbunden, auf die ich aber nicht näher eingehen möchte.

Wer mich kennt, weiß, dass ich wohl kaum an Langeweile sterben werde. So haben sich verschiedene Projekte angesammelt, die meine Zeit in Anspruch nahmen – und auch immer noch nehmen.

So bin ich u.a. dabei, die Schülerzeitung “Der kleine Hai” zu layouten. Nach den Jahren, wo ich – man möge mich bitte nicht dafür prügeln – die Zeitung mit MS Word1 gesetzt hatte, habe ich mich entschlossen, jetzt endlich ein veritables DTP-Programm2 zu verwenden und arbeite mich daher in Scribus ein, was einen nicht ganz unerheblichen Aufwand bedeutet, da die Denkweisen sich von bisher verwendeten Programmen unterscheidet.

Immerhin sind die Ideen zum Design schon teilweise realisiert, erfordern jedoch noch einigen Aufwand in Fotonachbearbeitung.

Im Hinterkopf sind immer noch ein paar Aufgaben, die ebenfalls erledigt werden wollen.

So ist u.a. langsam eine neue Auflage3 meines Buches “F.A.Q. Thesis” notwendig, da sich doch ein paar technische Weiterentwicklungen ergeben haben, die das Schreiben von Abschlussarbeiten erleichtern.

Auch eine Übersetzung meines Buches “Beware of Car Hacking” – ich hatte es aus Gründen der Internationalisierung auf Englisch geschrieben – steht noch aus. Deutsche Ingenieure scheinen lieber auf deutsch zu lesen.

Über entsprechende Fortschritte werde ich zu gegebener Zeit berichten.

Social Media

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.