…Zwischenruf…

Es war definitiv eine gute Idee, freies Kommentieren nicht zuzulassen. Was ich an Spam bekomme, ist schon fast frustrierend.

Erfreulich ist aber, wieviele Leser meine Beiträge schon unter die Lupe genommen haben, was die Statistiken zeigen.

Im Übrigen kann man meine Blogbeiträge auch per RSS abonnieren. Ich selber nutze als RSS-Reader “Feedly“, was sowohl auf dem PC im Browser als auch auf dem Smartphone synchronisiert nutzbar ist.

Natürlich bin ich auch über Twitter erreichbar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.