100x selber verwenden…

Immer wieder stoße ich auf Produkte in den unterschiedlichsten Bereichen, die Schwächen offenbaren, sei es die Aufbaubarkeit von schwedischen Möbeln, Autoradios oder x-beliebige Smartphone-Apps.

So funktioniert die App von WordPress leider nur begrenzt gut. Und so habe ich meine typischen Reminder-Beiträge aus Versehen gleich mal veröffentlicht.

Gut, Fehler behoben, Meinungsbild bleibt.

Entwickelt man ein Produkt, sollte man es – egal um welches Teil oder auch Anleitung zu Aufbau oder/und Benutzung es sich auch handelt – 100x selber verwenden, nicht seltener! Gerade häufiges Benutzen zeigt ganz klar Schwächen von Produkten auf, und seien es auch nur so Kleinigkeiten, wie eine vorstehende Gummilippe an der Kamera, die bei einem Hochzeitseinsatz sogar zu Blasen an der Hand geführt hat.

Also, hier ein Aufruf an das Ego aller Entwickler:

100x selber verwenden, aufbauen, nutzen, installieren – dann ist das Produkt erst für den Endnutzer freizugeben.

Social Media

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.