Hightech-Nation Deutschland?

Es ist doch eine Cruix – einerseits ist sie in aller Munde, andererseits weiß kaum jemand wirklich etwas damit anzufangen – KI. Und was werden alles für Begriffe in einen Topf geworfen: Machine Learning, Big Data, 5G, Digitalisierung, Industrie 4.0 u.s.w.

t3n hat einen Artikel über die Deloitte-Studie in den Nachrichtenring geworfen. Danach haben deutsche Firmen keine KI-Strategie. Furchtbar. Wir werden alle keine Geschäfte machen und den Anschluss an die technologische Welt verlieren.

O.k., Sarkasmus aus.

Ich mache mir da ehrlich gesagt gar nicht so viele Sorgen. KI bedeutet ja im Moment nicht viel mehr, als dass zur Verfügung stehende Daten1 sehr schnell und effizient ausgewertet werden können. Soweit, so gut. Was genau bedeutet das aber nun?

In (leider) sehr realistisches Manko in Deutschland ist derzeit die digitale Infrastruktur – wir bekommen die Daten nicht schnell genug von A nach B. Was draht- und glasfasergebunden noch halbwegs funktioniert, ist im drahtlosen Bereich schon eher peinlich. Funklöcher wohin das Auge reicht. Aber – das hat mit KI noch nicht viel zu tun.

Um tatsächlich eine klare Aussage zur KI-Strategie der Firmen machen zu können, müsste man in deren Planung schauen können.

Schauen wir uns die wichtigsten DAX-Unternehmen an, haben wir es den Branchen Automobil, Banken, Baustoffe, Bekleidung, Börse, Chemie, Pharma, Elektrotechnik, Halbleiter, Immobilien, Anlagenbau, Konsumgüter, Luftfahrt, Logistik, Medizin, Telekommunikation, Versicherer und Energieversorger zu tun. Reine Softwareunternehmen sind – zumindest auf DAX-Ebene lediglich die Firma SAP.

Im Vergleich dazu sind im Dow Jones Industrial Average Investmentbanking, Hard- und Softwarefirmen sowie Banken in der Wichtung ziemlich weit oben. Das könnte m.E. auch ein starkes Interesse an der KI erklären.

Mich würde natürlich auch eure Meinung interessieren. Bitte kommentiert doch diesen Beitrag!

Social Media

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.